Markus Albert Majoleth

Violine II

Markus Majoleth wurde in Chur geboren. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er and er Musikschule Landquart und Umgebung bei Vedran Brkanovic. Seinen ersten Preis bei einem Wettbewerb wurde ihm von seiner ersten Musikschule überreicht. Im Jahr 2002 war Markus Majoleth Gewinner des Bündner Jugendmusikwettbewerb und durfte anschliessend beim Preisträgerkonzert als Solist mit der Kammerphilharmonie Graubünden auftreten.

Sein Studium schloss er an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Robert Zimansky mit dem Abschluss Lehrdiplom und dem Master of Music Performance ab. Weitere Studien führten ihn Universität Mozarteum Salzburg zu Prof. Igor Ozim. Zusätzlich nahm er regelmässig an Meisterkursen von Prof. Zakhar Bron und Thomas Brandis teil.

Erfahrung im Orchesterspiel erlangte er in Klangkörpern wie dem Sinfonie Orchester Biel Solothurn, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, Vorarlberger Landestheater, Collegium Musicum Ostschweiz, Camerata Grischuna, Concentus rivensis in Walenstadt, Salonorchester St. Moritz, Camerata Pontresina, Liechtensteiner Hofmusik und im Sinfonieorchester Liechtenstein.

Im Jahr 2015 wurde ihm der Förderpreis für junge Künstler der Regierung des Kantons Graubünden vermacht.