Ulrich Huemer

Gitarre

Ulrich Huemer, 2002 in Österreich geboren, wohnt in Liechtenstein und besucht dort das Liechtensteinische Gymnasium in Vaduz. 
Ersten Musikunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren bei seiner Mutter. Mit sieben Jahren begann er mit der Gitarre bei Kurt Gstöhl an der Liechtensteinischen Musikschule. Bereits zwei Jahre später, brillierte er bei seinem ersten Wettbewerb in Liechtenstein. 
Im Herbst 2014 wurde Ulrich am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch in die Talentförderung aufgenommen und wird dort mittlerweile im künstlerischen Basisstudium von Prof. Augustin Wiedemann unterrichtet. 
Er war schon mehrfach Bundessieger beim österreichischen Wettbewerb "Prima la Musica" wie auch beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb und erhielt zahlreiche Sonderpreise wie zum Beispiel den "Jeunesse-Sonderpreis für die musikalische Jugend Österreichs". 
Im Frühjahr 2014 gab er sein erstes Solorezital bei den PODIUM-Konzerten Vaduz. Zudem durfte er mit dem Collegium Musicum Ostschweiz in St. Gallen unter der Leitung von Mario Schwarz und mit den „Friends of Cellos“ unter der Leitung von Pepi Hofer auftreten. 
Auch bei dem alljährlich traditionellen Konzert "Highlights der klassischen Musik" der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein im Grand Resort Bad Ragaz wurde er schon öfters eingeladen.

Ulrich nimmt seit 2012 bei den internationalen "Liechtensteiner Gitarrentagenligita“ regelmässig teil. 
Er war Teilnehmer an unterschiedlichen Meisterkursen unter anderem bei Álvaro Pierri, David Russell, Pepe Romero oder Roland Dyens. Neben seiner solistischen Tätigkeit begleitet er oft und gerne unterschiedlichste Instrumentalisten, nicht zuletzt seine Geschwister oder seine Tante auf dem Violoncello bzw. der Violine. 
Im Frühjahr 2019 wird Ulrich am Europäischen Lions Musikwettbewerb für Gitarre teilnehmen und in Wien ein "Start up!"-Konzert geben.
Ulrich Huemer spielt auf einer Gitarre von Pepe Toldo.